Interview mit Faust Consult und OneTools

Building Information Modeling (BIM) verändert den Bau-Planungsprozess grundlegend und erweitert den Blickwinkel der Planer auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Über die Erfahrungen der Praktikerin und die Ansichten des Software-Herstellers sprachen wir mit Petra Werle, Architektin bei
Faust Consult, und Martin Schurr, Geschäftsführer von OneTools. BIM erweitert Perspektiven

BIM erweitert Perspektiven


BIM und den Building Lifecycle im Blick


Building Information Modeling (BIM) verändert den Bau- Planungsprozess grundlegend und erweitert den Blickwinkel der Planer, Ausführenden und Bauherrn auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Mit BuildingOne bietet OneTools ein zentrales BIM-Datenbank-Werkzeug an, das Funktionen wie digitales Raumbuch / Gebäudebuch, modellbasierte Mengenermittlung, grafische Ermittlung von Massen und Mengen sowie Kalkulation und Leistungsbeschreibung mit der 3D-CAD-Konstruktion verknüpft.

Martin Schurr, Geschäftsführer von OneTools: „Wir möchten mit unserem BIM-Werkzeug BuildingOne diese neue Arbeitsweise perfekt unterstützen. Arbeitsprozesse, die ansonsten zwingend nacheinander abliefen, können jetzt  parallel stattfinden. Dabei spielt  die Raumbedarfsplanung  nach DIN 18205 eine große Rolle - eine der Stärken unserer Software. Die Daten verschiedener Planungsgruppen können wir miteinander verbinden und anschließend- und bei Bedarf, über  unsere bidirektionale Schnittstelle, an CAD-Systeme übergeben. Grundsätzlich steht für uns der gesamte ‚Building Lifecycle‘, die durchgehende Betrachtung eines Bauvorhabens, von der Planung über die Ausführung, bis hin zur Nutzung des Gebäudes im Vordergrund.“

Weitere Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen alle weiteren Fragen rund um BuildingOne! Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter Tel. +49 (6131) 627750.